Oschatz-damals.de > Postkarten > 1000jährige Linde



am Collmberg hat an der Wurzel einen Umfang von 14m, einen Durchmesser von 25m an der Krone und ist ca. 32m hoch. Unter ihr befand sich die wichtigste mittelalterliche Gerichtsstätte der Markgrafen von Meißen. Hier wurde im 12. und 13. Jahrhundert das Landthing, das höchste Gericht der Mark Meißen abgehalten. Gegenstände dieses Gerichts, das vermutlich monatlich tagte, waren hauptsächlich Eigentums- und Erbangelegenheiten. Im 14. Jahrhundert verlor dieses Gericht an Bedeutung, so dass mitunter auch auf die traditionelle Thingstätte verzichtet und das Gericht in Oschatz abgehalten wurde.
 

1897 1903 1904 1914
1915
 1915
1922

  1940
1958
     
       

 


Oschatz damals © 1998 - 2018 Inhalt | Aktualisierungen | über mich | Ungeklärtes | Impressum | Datenschutzerklärung | Links